Ultraschallbehandlung

ULTRASCHALLBEHANDLUNG

Die natürliche Hautstraffung

Das Ziel der Ultraschalltherapie ist eine natürliche Hautstraffung. Die Impulse des Ultraschalls dringen in tiefere Hautschichten ein, ohne jedoch die oberste Hautschicht zu verletzen. Durch die erzeugte Wärme wird die Neubildung von Kollagen und Elastin angeregt, das Bindegewebe wird gefestigt und die Haut gestrafft. Die Therapiemaßnahme regt den Stoffwechsel der Haut an, so dass eine Regeneration der Zellen stattfinden kann.

Vor Beginn jeder Behandlung wird das Gesicht gereinigt, die zu behandelnden Hautareale gekennzeichnet und anschließend ein Ultraschallgel auf die Haut aufgetragen. Die Behandlung dauert zwischen 10 und 90 Minuten. Die Anzahl der gesetzten Ultraschallimpulse ist abhängig von der Größe des Areals und dem vorher besprochenen, gewünschten Ergebnis der Behandlung. Während der Behandlung wird eine Tiefenwärme der Haut von bis zu 50 Grad Celsius erzeugt, welche von den Patienten nicht als Schmerzen wahrgenommen wird. Bei Bedarf kann eine Betäubungscreme o. ä. eingesetzt werden, um Schmerzen zu minimieren (Schmerztabletten, Kurznarkose, lokale Anästhesie). Abschließend wird das Gel entfernt und der Patient ist sofort wieder gesellschaftsfähig. Häufig ist die Haut rosig, da der Aufbauprozess sofort beginnt. Nach spätestens einem halben Jahr ist das endgültige Ergebnis der Behandlung sichtbar. Zukünftige Behandlungen können helfen, den Alterungsprozess der Haut zu senken und das Ergebnis der Erstbehandlung zu unterstützen.

Die Ultraschalltherapie kann im ganzen Gesicht angewendet werden, besonders in den Gebieten, bei denen ein Sacking-Effekt auftreten kann (Wangen, Kinn, Hals). Ebenfalls können Falten um die Augen minimiert werden und ein Anheben der Augenbraue erreicht werden. Eine Straffung des Dekolletés, der Arme, der Ellenbogen und der Beine sind möglich, sowie ein Narben- und Aknebehandlung. Bei massivem Hautüberschuss am Kinn ist von einer Behandlung abzuraten. Patienten mit Chemotherapie oder Blutungsneigung sollte keine Ultraschalltherapie durchführen lassen. Die Nebenwirkungen der Therapie sind gering. Es können Schwellungen und Schmerzen auftreten, die höchstens 10 Tage anhalten. Blutergüsse und Taubheitsgefühl treten selten auf.

Kurzinfo

DAUER: ca. 30-60 min
SCHMERZEN: kein
BETÄUBUNG: keine
ARBEITSFÄHIG: sofort
WIRKUNGSEINTRITT: sofort
HALTBARKEIT: DAUERHAFT

ULTRASCHALLBEHANDLUNG

Die natürliche Hautstraffung

BASIC

ca. 45min

- 45€ -

Ein Beratunsgtermin kostet 30€ welche bei Vereinbarung eines
Behandlungstermins mit dem Preis der Behandlung verrechnet werden.
FRAGEN & ANTWORTEN

Welchen Effekt hat eine Ultraschallbehandlung im Gesicht, Hals, Dekolleté?

Die Behandlung durch Ultraschall hat das Ziel einer natürlichen Hautstraffung, ganz ohne operativen Eingriff. Durch die gesetzten Impulse werden die tieferen Hautschichten auf bis zu 50 Grad Celsius erwärmt. Die Wärme unterstützt die Neubildung von Kollagen und Elastin. Der Stoffwechsel der Haut wird durch das Therapieverfahren angeregt und es findet eine Regeneration der Zellen statt.

Was ist der Vorteil einer Ultraschallbehandlung gegenüber eines Facelifts?

Die Ultraschalltherapie ist schonend und erfordert keinen chirurgischen Eingriff. Im Gegensatz zu einem Facelift ist das Ergebnis der Ultraschalltherapie erst nach drei bis sechs Monaten zu sehen, jedoch sind die Nebenwirkungen im Vergleich sehr gering. Sie sind sofort wieder gesellschaftsfähig, da die Zellneubildung „unsichtbar“ in den tieferen Hautschichten abläuft. Die Ultraschallbehandlung ist weniger kostenintensiv und Ihre Haut sieht jünger und frischer aus.

Wie wird eine Behandlungseinheit durchgeführt?

Bei Ihrem ersten Termin wird eine ausführliche Anamnese durchgeführt. Sie erhalten eine speziell auf Sie angepasste Beratung und Erklärung der Behandlung. Das Ziel der Therapie wird an Ihre individuelle Vorstellung der Behandlungsergebnisse angepasst. Zu Beginn erfolgt eine Reinigung der Haut und die betreffenden Areale werden gekennzeichnet. Anschließend wird das Kontaktgel aufgetragen und der Ultraschallkopf wird mit kreisenden Bewegungen über die Haut geführt, um Hotspots (Hitzeansammlung) zu vermeiden. Ebenfalls ist es möglich, dass das Kontaktgel durch andere Wirkstoffe, die in die Haut eingebracht werden sollen, ausgetauscht wird. Nach 10- 90 Minuten ist die Behandlung beendet und das Kontaktgel wird entfernt. Nach der Behandlung sind Sie sofort gesellschaftsfähig. Ihre Haut ist rosig, da der Aufbauprozess sofort beginnt.

Haben Sie Schmerzen während der Therapie?

Der Ultraschallkopf wird unter ständig kreisenden Bewegungen über die Haut geführt. Deswegen wird die Schmerzempfindung als niedrig eingestuft und kaum wahrgenommen. Vor der Behandlung kann eine Betäubungscreme aufgetragen werden, um evtl. auftretende Schmerzen zu minimieren. Sollten Sie trotzdem Schmerzen haben, empfehlen wir die Einnahme einer Schmerztablette vor der Sitzung. Eine lokale Anästhesie oder eine Kurznarkose ist in wenigen Fällen ebenfalls möglich.

Welche Wirkung hat die Ultraschallbehandlung?

Während einer Ultraschallbehandlung wirken mechanische, thermische und chemische Kräfte. Bei der mechanischen Wirkung werden Schwingungen im Gewebe erzeugt, die Druckveränderungen und Volumenveränderungen in der Zelle bewirken. Der Effekt ist mit einer Massage zu vergleichen, die eine Stimulation der Lymphe und eine verbesserte Durchlässigkeit des Gewebes bewirken. Die thermische Wirkung erzeugt eine Wärme im Gewebe, die eine Verbesserung der Durchblutung und des Lymphflusses zur Folge hat. Die mechanische Energie wird in thermische Energie umgewandelt und vom Bindegewebe und den Knochen besonders gut aufgenommen. Die chemische Wirkung lässt sich schwer von der mechanischen und thermischen Energie abgrenzen. Es wird eine Beschleunigung der Reaktion und somit eine gesteigerte Bildung von Kollagen und Elastin bewirkt. Die Spannkraft der Haut wird wiederhergestellt. Durch das Zusammenspiel der drei Wirkungsweisen wird eine natürliche Hautstraffung erzeugt.

Wann setzt die Wirkung ein?

Die Zellregeneration beginnt sofort. Das endgültige Ergebnis ist nach drei bis sechs Monaten sichtbar. Um dem Alterungsprozess der Haut entgegenzuwirken, können Folgebehandlungen das Ergebnis unterstützen. Durch eine regelmäßige Anwendung kann das Resultat einer strafferen und jüngeren Haut Jahre anhalten.

In welchen Frequenzbereich wird gearbeitet?

Die Frequenzen für eine Behandlung im Gesicht liegen bei 1MHZ bis 3MHZ. Die 1 MHZ-Frequenz dringt in die tieferen Hautschichten ein und strafft das Bindegewebe. Die 3 MZH- Frequenz hat eine Wirkung auf die oberste Hautschicht – die Epidermis.

Wann ist die Behandlung durch Ultraschall sinnvoll?

Die Therapie kann im gesamten Gesicht angewendet werden, besonders in den Arealen des Gesichtes, in denen ein Sacking-Effekt auftreten kann. Erschlaffte Haut tritt vor allem im Bereich der Wangen, des Kinns und Halses auf. Es können ebenfalls Augenfältchen reduziert werden und Augenbrauen angehoben werden. Seitenschläferfalten im Dekolleté, unschöne Narben, Couperose und Akne werden deutlich vermindert. Abzuraten ist die Therapie bei Patienten mit massivem Hautüberschuss am Kinn. Absolut kontraindiziert ist eine gleichzeitig laufende Chemotherapie und bei Menschen mit Blutungsneigung. Vor der Behandlung sollte der Kunde den Behandler über einen vorhandenen Herzschrittmacher informieren um Risiken auszuschließen.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Die Nebenwirkungen sind gering. Nach der Behandlung können Schwellungen und Schmerzen auftreten, die nach spätestens 10 Tagen verschwunden sind. Selten kommt es zu Blutergüssen und Taubheitsgefühlen. Generell sind Sie nach der Behandlungs-Einheit gesellschaftsfähig.

Wie viel kostet eine Behandlung und wird sie von den Krankenkassen unterstützt?

Eine Sitzung kostet ab 35 €. Der Preis ist abhängig von der Größe des Behandlungsgebietes und der Impulszahl. Krankenkassen unterstützen lediglich die medizinisch verordnete Ultraschalltherapie, nicht die ästhetische Behandlung.

Ist die Ultraschalltherapie mit anderen Behandlungen kombinierbar?

Ja. Die Ultraschalltherapie lässt sich mit anderen Wirkstoffen wie z. B. Hyaluron, das in die Haut eingebracht werden soll, kombinieren.

Ist die Behandlung mit Ultraschallgeräten aus dem Internet ähnlich effektiv?

Wir raten von der Behandlung mit Geräten aus dem Internet ab. Die Geräte arbeiten ebenfalls im Frequenzbereich von 1-3 MHZ, jedoch ist die Verletzungsgefahr der tieferen Hautschichten zu groß. Die mechanische, thermische und chemische Wirkung kann negative Folgen haben, mit der Sie einen gegenteiligen Effekt erzielen, als gewünscht. Eine geschulte und korrekte Anwendung ist bei dieser Behandlung sehr wichtig.